Jugend debattiert

Aktuelles

Jugend debattiert – jetzt auch in Kalifornien!

  Jd weltweit

Anfang Dezember war es soweit: Auftakt für Jugend debattiert in den Vereinigten Staaten von Amerika! Auf Einladung der ZfA-Beraterin für Deutschunterricht in San Francisco, Dr. Vera Dindoyal (ZfA = Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) kamen Lehrkräfte aus acht Schulen zum ersten „Basistraining Jugend debattiert“ auf nordamerikanischem Boden zusammen - durchgeführt von Ansgar Kemmann, dem Leiter von Jugend debattiert in Deutschland. Stattgefunden hat die Fortbildung in der „Alto International School“ in Menlo Park (Silicon Valley).

Die Schulen, die nun an Jugend debattiert teilnehmen, befinden sich alle im Bundesstaat Kalifornien, drei in der San Francisco Bay Area, fünf im Raum San Diego. Es handelt sich meist um Privatschulen mit besonderem Fremdsprachenangebot, aber auch eine staatliche High School ist vertreten. Alle acht Schulen führen zum Deutschen Sprachdiplom. Der erste Wettbewerb in Kalifornien ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Sportlich debattiert wird in den USA schon lange, nicht jedoch in Fremdsprachen. „Hier setzt Jugend debattiert einen neuen Akzent“, freute sich Ansgar Kemmann nach seiner Rückkehr. „Was die Lehrkräfte in der Fortbildung aber am meisten hervorgehoben haben, war etwas anderes: die Möglichkeit, mit den Übungen von Jugend debattiert auch das genaue Zuhören und Aufeinander eingehen üben zu können. Das sei nötiger denn je.“ Wir wünschen den kalifornischen Deutschlehrern viel Erfolg!

« Zurück