Jugend debattiert

Aktuelles

Pilotversuch: Jugend debattiert in Sprachlerngruppen

  Aus dem Jd-Büro

Können auch Schülerinnen und Schüler, die noch kein Jahr Deutsch lernen, bereits Debattieren lernen? Die Antwort lautet: Ja, sie können es, wenn Jugend debattiert zu ihrem Deutschunterricht gehört. Auf Initiative des Landes Berlin ist Jugend debattiert jetzt erstmals auch in Sprachlerngruppen (in Berlin: „Willkommensklassen“) zum Einsatz gekommen. Teilgenommen haben an dem Pilotversuch 12 Lehrkräfte mit 12 Klassen an 9 Schulen. An der Unterrichtsreihe waren rund 150 Schülerinnen und Schüler beteiligt, an Training und Wettbewerb auf Landesebene haben 20 Schülerinnen und Schüler teilgenommen, der abschließende Wettbewerb hat am 03. Juni stattgefunden. Debattiert wurden folgende Themen: „Sollen Hausaufgaben abgeschafft werden?“ „Soll die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Berlin kostenlos sein?“; Finale: „Soll Religionskunde Pflichtfach werden?“. Die Themen waren von den Schülern selbst vorgeschlagen worden. Siegerin im Finale wurde die 17jährige, aus Homs (Syrien) stammende Silva Alsuliman, die erst seit sieben Monaten Deutsch lernt. Das erfreuliche Ergebnis des Pilotversuchs: Auch in Sprachlerngruppen sind Debatten möglich! Am Leitfaden der Debatte lässt sich sogar besser Deutsch lernen, und die Spielregeln der Demokratie gleich dazu. Der Wettbewerb hat gezeigt, zu welchen Leistungen schon Sprachlernschüler fähig sind. Opens external link in new windowSehen Sie selbst …